Vergabe von Leistungen – Wahl des Verfahrens und Weg in das Verhandlungsverfahren

Seminarinformationen

Seminar - Ziel

Ziel dieses Seminars ist es Ihnen dabei zu helfen welche Vergabeart für Sie die richtige ist. Sie lernen in diesem Seminar, wie sie die richtige Entscheidung treffen, wie Sie dabei in der Praxis dabei vorgehen sollten - ohne die rechtlichen Grundlagen und Voraussetzungen außer acht zu lassen.

Teilnehmer - Zielgruppe

  • Beschaffer der öffentlichen Hand und Körperschaften
  • Mitarbeiter in Vergabestellen und Rechnungsprüfungsämtern mit oder ohne ersten Erfahrungen in Verhandlungsverfahren
  • IT-Projektleiter

Kurs - Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse des Vergaberechts und deren Vorschriften sind von Vorteil.

Seminardauer

  • 1 Tag
  • 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Schulungsunterlagen

  • nach Absprache

Seminar-Inhalt / Agenda

1. Rahmenbedingungen des Vergaberechts im Verhandlungsverfahren

  • Rechtsvorschriften
  • Auftraggebereigenschaft (§ 98 GWB)

2. Vorbereitung der Vergabe

  • Bedarfsermittlung, -bündelung, -erfassung
  • Marktübersichten, Wettbewerbs-, Anbieter-, Produktanalysen
  • Berechnung des Auftragswertes
  • Ermittlung und Festlegung der Budget-/Haushaltsmittel
  • Prüfung der Beschreibbarkeit der Leistung
  • Ermittlung möglicher Eignungs-, Zuschlags-, Wertungskriterien
  • Prüfung der Verwendbarkeit von Vertragsmustern
  • Zeitplan (Vergabekalender mit Fristenmanagement)

3. Prüfung und Wahl (Festlegung) der Verdingungsordnung und der Vergabeart

  • VOL/A oder VOF
  • Schwellenwert und Wertgrenzen
  • Hierarchie der Verfahrens-, Vergabearten (Top – Down)
  • Exakte Prüfung der Ausnahmevorschriften

4. Anlage des Vergabeverfahrens

  • Anlegen der Vergabeakte
  • Teilnahmeunterlagen (ggf. bei TNW)
  • Vergabe-/(Verdingungs-)unterlagen

5. Ablauf des Vergabeverfahrens mit Verhandlungen

  • Einleitung (Bekanntmachung, Aufforderung)
  • Fragen und Antworten zum Verfahren und zur Leistung
  • Eingang, Öffnung und Prüfung der Teilnahmeanträge
  • Wertung der Teilnahmeanträge
  • Abschließende Feststellung der Eignung
  • ggf. Aufforderung der geeigneten Bewerber
  • Fragen und Antworten der Bewerber zum Verfahren und zur Leistung
  • Eingang und Öffnung der Angebote
  • Prüfung der Angebote (Stufe x im vierstufigen Wertungsschema)
  • Wertung der Angebote (Stufen x bis y im vierstufigen Wertungsschema)
  • Aufforderung und Durchführung von Verhandlungen
  • Wertung der verhandelten Angebote
  • Informationsfrist gem. § 13 VgV
  • Zuschlag
  • Bekanntmachung über vergebene Aufträge

6. Dokumentation

  • Vergabeakte

7. Nachprüfungsverfahren im Kartellvergaberecht

  • Zuständige Stellen
  • Fristen
  • Suspensiveffekt
  • Anwaltschaftliche Vertretung
  • Übergabe und Kennzeichnung der Vergabeakte (mit Kennzeichnung „Geheim“, Paginieren)
  • Kosten (insbesondere bei Antragsrücknahme durch Ast)

Weitere Schulungen zu Thema IT Recht

Vergaberecht-Intensiv

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Innerhalb dieses zweitägigen Seminars lernen Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen kennen, die Sie für das Vergaberecht benötigen. Sie lernen anhand eines typischen Ablaufs einer Beschaffung alle wichtigen Abläufe (angefangen von der Bedarfsmeldung, der Erstellung der ...

Neues Vergaberecht 2012

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Ziel dieses Seminars ist es Ihnen die wichtigen Neuerungen zum nationalen und europäischen Vergaberecht näher zu bringen und Ihnen aufzuzeigen, welche Fehler passieren könnten und wie Sie diese vorab vermeiden können.

Zulässigkeit des Handels mit Gebrauchtsoftware im Kontext des Vergaberechts

- u.a. in Hamburg, Stuttgart, Koblenz, Offenbach, Freiburg

Dieser Workshop informiert über die urheberrechtliche Fragen beim Verkauf und Kauf von Gebrauchtsoftware. Des Weiteren werden Einblicke in die Thematik vermittelt, in wieweit Gebrauchtsoftware in öffentlichen Aufträgen angeboten werden kann und ob ein ...

Leistungen im Verhandlungsverfahren vergeben

- u.a. in Berlin, Bremen, Hannover, Hamburg, Darmstadt

Dieser Workshop wendet sich überwiegend an Praktiker in Vergabestellen und IT-Abteilungen, sowie an Führungskräfte, die die Durchführung derartiger Verfahren zu planen und zu verantworten haben. Neben den rechtlichen Grundlagen und Voraussetzungen wird die Systematik im ...