Oracle Warehouse Builder Implementierung - Teil I

Seminarinformationen

Seminar - Ziel

In dieser Schulung lernen die Teilnehmer mit praktischen Übungen, wie sie mit Oracle Warehouse Builder (OWB) eine Data Warehouse-Lösung implementieren. Sie untersuchen die Konzepte, die Problemstellungen beim Design, die Architektur und die Terminologie, die OWB zu Grunde liegen. Außerdem erstellen und warten die Teilnehmer mit Hilfe der OWB Client-Tools OWB-Designmetadaten wie Quell- oder Warehouse-Zieldefinitionen und ETL-Mappings. Mit diesen Metadaten werden Daten extrahiert, transformiert und in Ziele geladen. Die Teilnehmer generieren OWB-Design-Objekte, stellen sie bereit und führen sie aus, um ein Ziel-Warehouse zu erstellen und zu füllen. Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt auf der relationalen Dimensionsmodellierung.

Er ist die Voraussetzung für den Kurs Oracle Warehouse Builder 10g: Implementierung Teil 2. Der zweite Teil konzentriert sich auf die MOLAP-Modellierung und die erweiterten Features von OWB.

Teilnehmer - Zielgruppe

Architekten, Entwickler, Administratoren und Projektleiter in Data Warehouse Projekten.

Kurs - Voraussetzungen

Kentnisse in:

  • Oracle Administration
  • PL/SQL und Datenbnakprogrammierung

Seminardauer

  • 3 Tage
  • 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Schulungsunterlagen

  • nach Absprache

Seminar-Inhalt / Agenda

Warehouse Builder einrichten und starten

  • Typische Oracle Warehouse Builder-Konfigurationen, einschließlich Standalone Setup der Kursumgebung, beschreiben
  • Komponenten der Oracle Warehouse Builder-Programmgruppe beschreiben
  • Bei Design Center anmelden
  • Design Repositorys und Benutzer erstellen
  • Projekte öffnen und durch die Benutzeroberfläche navigieren

Architektur und Konfiguration von OWB 10g R2 / 11g – Einführung

  • Architektur, Benutzer und Eigentümer des Warehouse Builder-Repositorys beschreiben Quellmetadaten definieren

Datenqualität mit Datenprofilerstellung sicherstellen Staging-Metadaten und Mapping-Tabellen definieren Datenregeln ableiten und Korrektur-Mappings ausführen Relationales Dimensionsmodell definieren Slowly Changing Dimensions handhaben Prozessflüsse Daten bereitstellen, laden und anzeigen Business Intelligence-Integration

Ziele:

  • Daten extrahieren, transformieren und in Staging-Tabellen sowie in ein Enterprise-Modell des Warehouse laden
  • Datenprofile erstellen
  • Datenregeln erstellen und Korrektur-Mappings ausführen
  • Mappings von der Quelle zum Ziel definieren
  • Ziel-Warehouse entwerfen
  • Prozessflüsse erstellen
  • Ausführungspläne erstellen
  • Metadaten mit Dependency Manager verwalten
  • Objekte direkt auf der Oracle Business Intelligence Discoverer-EBE bereitstellen
Tags: Oracle

Weitere Schulungen zu Thema OLAP

IBM Cognos Analysis for Excel (CAFE)

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Cognos Reporting in Excel

Exploratives Data Mining und Hochdimensionale Datenmodellierung mit RapidMiner

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Unser Seminar "Exploratives Data Mining und Hochdimensionale Datenmodellierung mit RapidMiner" ist eine kompakte zweitägige Einführung in die Grundlagen der explorativen Datenanalyse mit der Data Mining Software RapidMiner. Ein wichtiges Merkmal der explorativen Datenanalyse ...

Oracle Warehouse Builder Implementierung - Teil II

- u.a. in Dortmund, Wien, Mannheim, Darmstadt, Freiburg

Dieser dieser Schulung zu Oracle Warehouse Builder erhalten Sie das nötige Wissen, um unter Einbeziehung von mehrdimensionalen OLAP-Datenmodellen neue Projekte erfolgreich zu implementieren bzw. vorhandene zu erweitern.Die Teilnehmer eignen sich die erforderlichen ...

MS-Access und MS-Excel als Self Service BI-Tools

- u.a. in Berlin, Hannover, Wien, Heidelberg, Freiburg

Innerhalb dieses zweitägigen Seminars lernen Sie mit MS-Excel und MS-Access eigene, anwendergesteuerte Business Intelligence Anwendungen zu konzipieren und zu implementieren.