DB2 UDB für Linux - Administration 1

Das Seminar "DB2 UDB für Linux - Administration 1" ist seitens des Herstellers nicht mehr verfügbar, bzw. abgekündigt. Wir können Ihnen diese Schulung in Form eines Workshops in Ihrem Unternehmen oder in unserem Schulungszentrum anbieten.

Seminarinformationen

Seminar - Ziel

Der Seminarteilnehmer erlangt Kenntnisse, über die Installation von DB2 für Linux-Datenbanken und entsprechend den Anforderungen der Anwenderorganisation einzurichten, Zugriffsberechtigungen zu vergeben sowie Reorganisationen, Anpassungen und Wiederherstellungen durchzuführen.

Teilnehmer - Zielgruppe

Administratoren

Kurs - Voraussetzungen

Grundlagenkenntnisse in DB2

Seminardauer

  • 5 Tage
  • 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Schulungsunterlagen

  • nach Absprache

Seminar-Inhalt / Agenda

  • Einführung GUI Tools
  • DB2 für Linux Überblick
  • DB2 Objekten anlegen
  • Recovery
  • Problembeseitigung und Überwachung
  • Sperrmechanismen (Locking und Monitoring)
  • Konzepte zur Performance und Anwendung
  • Security          
Tags: IBM

Weitere Schulungen zu Thema DB2

DB2 UDB für ORACLE Administratoren

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Dieser Kurs zeigt die DB2UDB V7.2 und V8 administrativen Unterschiede im Vergleich zur ORACLE 8 und 9i Administration auf. Praxisgerechte Administration der DB2 UDB V8

DB2 UDB für IBM Informix Dynamic Server Administratoren

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Dieser Kurs zeigt die Möglichkeiten der DB2UDB Administration auf und die Unterschiede im Vergleich zur IBM Informix Dynamic Server Administration.

DB2 für OS/390 - Verteilte Datenbanken

- u.a. in Berlin, München, Wien, Dresden, Darmstadt

Nach dieser Schulung haben Sie das Wissen verteilter Datenbanken unter DB2 für z/OS einzurichten und zu betreiben.

DB2 CommonStore for SAP

- u.a. in Bremen, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Düsseldorf

Sie sollten fähig sein CommonStore für SAP auf AIX zu installieren und R/3 ArchiveLink zu personalisieren. Sie werden in diesem Kurs nicht lernen wie der Tivoli Storage Manager oder der IBM Content Manager installiert wird.